Senioren
Kinder und Jugendliche
Menschen mit Behinderung
Karriere
Retten & Schützen
Über uns
Das höchste Gut schützen

Im Ernstfall da

Unsere Kastrophenschutzeinheiten wurden 1992 und 2005 ins Leben gerufen. Für ihren Einsatz muss nicht gleich die gesamte Menschheit bedroht sein. Unsere Ehrenamtlichen helfen beispielsweise bei Massenkarambolagen mit vielen Verletzten, Naturkatastrophen wie Brände und Überschwemmungen, Blackouts oder sonstigen gravierenden Vorfällen. Regelmäßig wird auch in Einsatzübungen das Zusammenspiel mit anderen Rettungs- und Einsatzkräften trainiert.

Die Einsatzleitung koordiniert die Kräfte des Katastrophenschutzes.
ASB Mitarbeiter bauen ein großes Versorgungszelt auf.
Eine große Gruppe von Menschen in Warnkleidung versammelt sich zu einer Lagebesprechung.
Für den Ernstfall

Jetzt mitmachen

In brenzligen Situationen behältst Du gerne einen klaren Kopf? Du bist gerne für andere im Einsatz und Zivilcourage wird bei Dir ganz groß geschrieben? Dann komm in unser Katastrophenschutzteam. Hier lernst Du alles was es braucht, im Ernstfall Dir und den Menschen in Deiner Region helfen zu können.

    Eine große Gruppe an ASB-Sanitätern und Ehrenamtlichen sind zun einer Übung versammelt. Zwei Frauen in Warnjacken unterhalten sich freudig.

    Dein Ansprechpartner in Sachen Katastrophenschutz

    Ronny Thieme
    Erich-Weinert-Straße 45
    15711 Königs Wusterhausen

    Tel.: 03375 / 2578 – 16
    Fax: 03375 / 2578 – 12

    E-Mail: katschutz@asb-mb.de

    BERLIN BRANDENBURG
    Königs Wusterhausen
    1. Zentrale Verwaltung
    Erich-Weinert-Straße 45 | 15711 Königs Wusterhausen
    Standort: Königs Wusterhausen
    Standort
    Einrichtung
    Adresse
    Route
    Standort: Königs Wusterhausen
    Einrichtung: Zentrale Verwaltung
    Adresse: Erich-Weinert-Straße 45 | 15711 Königs Wusterhausen
    Route:
    Aus dem ASB-Versum

    Aktuelles

    So sind wir

    „Du kannst Leben retten. Das ist so kostbar und wichtig.“

    Bereits mit 12 Jahren kam Daniela Schumann zu den Rettungsschwimmern des ASB. Mittlerweile ist sie auch im Sanitätsdienst und im Katastrophenschutz aktiv. „Mich motviert es, dass ich helfen kann. Im Zweifelsfall rettest du ein Leben! Das ist unglaublich kostbar und wichtig.“

    Daniela Schumann
    SEG Wassergefahren - Rettungsdienste
    „Ich liebe die sportliche Herausforderung.“

    „Ich bin gerne aktiv. Und Schwimmen und das Wasser sind meine Sache!“ Seit 2001 engagiert sich Jens als Ehrenamtlicher beim ASB: Warum er statt gemütlich zu planschen sich in der SEG Wassergefahren engagiert? „Ich liebe die sportliche Herausforderung im Wasser und wir sind eine wirklich tolle Truppe.“

    Jens Kaulmann
    SEG Wassergefahren - Rettungsdienste
    „Ich kann etwas Positives hinterlassen.“

    Aus einer beruflichen Weiterbildung wurde absolute Leidenschaft. Michael machte vor vielen Jahren seinen Rettungsschwimmer im Rahmen seiner Erzieherfortbildung und blieb bei der SEG Wasserrettung. „Ich erlebe hier Abenteuer, kann Menschen wichtige Inhalte beibringen und etwas Positives hinterlassen. Es macht einfach Spaß.“

    Michael Karger
    SEG Wassergefahren - Rettungsdienste
    This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.